1. Home
  2. Wissensdatenbank
  3. WordPress
  4. Borlabs
  5. Google Analytics und Borlabs Cookie verwenden
  1. Home
  2. Wissensdatenbank
  3. Datenschutz
  4. Google Analytics und Borlabs Cookie verwenden
  1. Home
  2. Wissensdatenbank
  3. Google
  4. Google Analytics
  5. Google Analytics und Borlabs Cookie verwenden

Google Analytics und Borlabs Cookie verwenden

In dieser Anleitung zeigen wir euch wie ihr Google Analytics für eure WordPress-Seite mit Borlabs Cookie sauber konfiguriert. Die Einbindung ist anschließend DSGVO-konform!

1. Google Analytics einrichten – Property erstellen

Führe folgende Schritte durch, um eine neue Property hinzuzufügen. Logge dich bei Google Analytics mit deinem Google Konto ein (Link), klicke unten links auf Verwaltung und erstelle eine neue Property!

2. Datenerhebung in Google Analytics

Nach der Erstellung der Property führe die 4 Stufen der Datenerhebung aus. Wenn alle 4 Schritte eingetragen wurden, wählst du WEB als Datenstream aus. Trage die URL und den Namen ein (Unser Beispiel ist handinhand-ibbenbueren.de in diesem Fall) und klicke auf „Stream erstellen„!

3. Mess-ID kopieren

Nach dem Erstellen des Streams folge nicht der Installationsanleitung! Wir brauchen für den nächsten Schritt nur die Mess-ID. Schließt das Fenster der Installationsanleitung und kopiert die Mess-ID oben rechts!

Google Analytics ist in Borlabs bereits vorkonfiguriert. Du musst nur deine Mess-ID eingeben und Google Analytics ist eingebunden inkl. IP-Anonymisierung.

Im Backend in WordPress gehen wir zu dem Unterpunkt Borlabs Cookie –> Cookies, dann in den Bereich Statistiken und klicken auf „Neu hinzufügen„. Wähle dann Google Analytics aus und klicke auf „Weiter„. Füge dann wie im 3. Screenshot die Mess-ID ein und bestätige mit „Alle Einstellungen speichern„.

Das Ergebnis sollte so aussehen:

5. Google Analytics Opt-out

Das Opt-out Cookie für Google Analytics ist überflüssig, der bei einem Opt-out über Borlabs Cookie der Code von Google Analytics nicht mehr geladen wird, weshalb auch kein Cookie benötigt wird, dass Google Analytics mitteilen soll, den Besucher nicht zu tracken.


War dieser Artikel hilfreich?

Ähnliche Artikel

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert