1. Home
  2. Wissensdatenbank
  3. SEM - SEO & SEA
  4. 404-Fehler und 301-Weiterleitungen beheben

404-Fehler und 301-Weiterleitungen beheben

404-Fehlerseite

404-Fehler und 301-Weiterleitungen

404-Fehler und 301-Weiterleitungen sind zwei entscheidende Aspekte der Website-Optimierung, die oft übersehen werden, aber einen erheblichen Einfluss auf die Benutzererfahrung und das SEO-Ranking haben können. Ein 404-Fehler tritt auf, wenn eine Seite nicht gefunden wird, während eine 301-Weiterleitung eine dauerhafte Umleitung von einer URL zu einer anderen darstellt. In diesem Artikel werden wir näher darauf eingehen, wie man diese Probleme erkennt, behebt und welche Auswirkungen sie auf die Website-Leistung haben können.

404-Fehler

Eine 404-Fehlerseite erscheint, wenn die angeforderte Seite nicht verfügbar ist. Oftmals sind auf diesen Seiten Mitteilungen wie „404 Not Found“, „Error“ oder „404 Seite nicht verfügbar“ zu finden. Die Zahl 404 repräsentiert einen standardisierten HTTP-Statuscode für solche Situationen.

410- Fehler

Eine 410-Fehlerseite ist eine HTTP-Statusmeldung, die anzeigt, dass die angeforderte Ressource auf dem Server nicht mehr vorhanden ist und voraussichtlich dauerhaft entfernt wurde. Im Gegensatz zu einer 404-Fehlerseite, die eine allgemeine Meldung für „Nicht gefunden“ ist, gibt die 410-Seite spezifisch an, dass die angeforderte Ressource absichtlich gelöscht wurde und nicht mehr verfügbar ist. Die Zahl „410“ repräsentiert den HTTP-Statuscode für „Gone“.

301-Weiterleitungen

Eine 301-Weiterleitung ist ein HTTP-Statuscode, der angibt, dass eine Seite dauerhaft an eine andere Adresse verschoben wurde. Dies wird häufig genutzt, wenn eine Website ihre URL-Struktur ändert oder wenn eine bestimmte Seite auf eine neue Adresse umgezogen wird. Wenn ein Webserver eine 301-Weiterleitung sendet, bedeutet dies, dass die angeforderte Ressource dauerhaft an einer anderen Stelle zu finden ist.

307-Weiterleitungen

Eine 307-Weiterleitung ist ein HTTP-Statuscode, der eine temporäre Umleitung einer Anfrage anzeigt. Ähnlich wie die 301-Weiterleitung zeigt der Statuscode 307 an, dass die angeforderte Ressource an eine andere Adresse verschoben wurde. Im Gegensatz zur 301-Weiterleitung signalisiert die 307-Weiterleitung jedoch, dass der Client die ursprüngliche Anfrage an die neue Adresse wiederholen soll, ohne die Daten zu ändern.

500-Statuscode

Der HTTP-Statuscode 500 „Internal Server Error“ ist eine generische Meldung, die anzeigt, dass auf dem Server ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist und die Anfrage nicht erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Der 500-Statuscode gibt an, dass das Problem auf der Seite des Servers liegt und nicht aufgrund eines Fehlers in der Anfrage des Clients. Der „500 Internal Server Error“ wird oft als allgemeine Fehlermeldung verwendet, wenn keine genaueren Informationen verfügbar sind oder wenn der Server nicht in der Lage ist, den spezifischen Grund für das Problem preiszugeben.

40X-Fehler beheben

Die meisten Fehler werden durch eine fehlerhafte Verlinkung erzeugt. Diese können direkt im Anchor-Text verlinkt sein, in einem Bild oder andere Element. Manchmal gibt es sogar Verlinkungen ohne jegliches Element. Um eine Verlinkung ohne Anchor-Text auf der Seite zu finden, macht es Sinn einen Blick in den Seitenquellcode zu werfen.
Wenn der Link in einem Anchor-Text steht, sollte dieser mit einer passenden Alternative ersetzt werden. Manchmal reicht auch schon ein Blick auf die URL, um den Fehler (zum Beispiel Rechtschreibfehler oder Leerzeichen) zu sehen.
Nach der Speicherung der bearbeiteten Seite bitte immer nochmal auf der aktualisierten Seite die Änderung kontrollieren.

Beispiel Anchor-Text:

404-Fehler beheben

404-Fehler beheben

30X-Weiterleitungen beheben
Auch die meisten fehlerhaften Weiterleitungen werden durch eine inkorrekte Verlinkung erzeugt. Diese können auch wieder in einem Anchor-Text, einem Bild oder andere Element verlinkt sein.
Die neue URL der Verlinkung sollte die weitergeleitete Seite (die Seite, auf den der User weitergeleitet wird) bzw. die korrekte Seite sein (s. Beispiel unten). Oft fehlt zum Beispiel nur ein Slash am Ende der URL, was diese fehlerhafte Weiterleitung erzeugt.
Nach der Speicherung der bearbeiteten Seite bitte immer nochmal auf der aktualisierten Seite die Änderung kontrollieren.

301-Weiterleitungen

301-Weiterleitungen

Weitergeleite URL: https://olbricht.it/
Neue URL: https://olbricht.it/wir-sind-oit/team/andreas-olbricht/

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: English (Englisch)

War dieser Artikel hilfreich?

Ähnliche Artikel

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Veröffentlicht am - 20. Feb 2024
Geändert am - 20. Feb 2024
Ansichten - 160
Likes - 3

Tags